Grand Celebration zum Veschrotten auf den Strand von Alang gesetzt

Grand Celebration zum Veschrotten auf den Strand von Alang gesetzt

© Bahamas Paradise Cruise Line
© Bahamas Paradise Cruise Line

Grand Celebration wird in Indien verschrottet

Das Kreuzfahrtschiff Grand Celebration, das zuletzt bei der Bahamas Paradise Cruise Line zum Einsatz kam, wurde nun auf den Strand der Abwrackwerft im indischen Alang gesetzt. In Kürze wird nun der Rückbau des Kreuzfahrtschiffes beginnen. 

Bei der Grand Celebration handelt es sich um ein Kreuzfahrtschiff, das seinen Dienst bereits im Jahr 1987 aufgenommen hatte. Damals wurde sie als Carnival Celebration in den Dienst genommen. Sie war zum damaligen Zeitpunkt das dritte Kreuzfahrtschiff der Carnival Holiday-Class. Ab 2022 wird es bei der Carnival Cruise Line einen Neubau geben, der genau diesen Namen übernehmen wird. 

Bis 2008 verblieb die Grand Celebration bei Carnival Cruise Line, dann wurde sie zu Ibero Cruises verkauft, seit 2015 erfolgte der fünfjährige Dienst bei der Bahamas Paradise Cruise Line. Das Unternehmen hat den Betrieb mittlerweile aufgegeben. Kurz vor der Ankunft in Indien wurde das Schiff noch kurzzeitig in „Grand“ umgetauft und somit beendet das Schiff seine Karriere mit diesem Namen.

Die Grand Celebration ist eines von vielen Kreuzfahrtschiffen, das durch die Corona-Pandemie zur Verschrottung verkauft wurde. Unter anderem erwischte es auch Schiffe der Carnival Cruise Line, der Pullmantur Cruises oder auch der Cruise & Maritime Voyages.

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com