Genting Hongkong: Crystal Cruises stellt den Betrieb bis April ein – Crystal Symphony mit US-Haftbefehl bedroht

Genting Hongkong: Crystal Cruises stellt den Betrieb bis April ein – Crystal Symphony mit US-Haftbefehl bedroht

Crystal Serenity / © Crystal Cruises
Crystal Serenity / © Crystal Cruises

Genting Hongkong gerät zunehmend in Schwierigkeiten – Kreuzfahrtmarke Crystal Cruises stellt den Betrieb vorübergehend ein

Bereits seit einiger Zeit ist bekannt, dass der Konzern Genting Hongkong in Zahlungsschwierigkeiten steckt. Dies betrifft alle Geschäftszweige des asiatischen Unternehmens. 

In Bezug auf die Kreuzfahrtbranche gehört die deutsche MV Werften-Gruppe zum Genting-Konzern. Wie wir bereits berichteten, mussten die MV Werften nun einen Insolvenzantrag stellen, da keine Einigung zwischen Genting und dem Bund bzw. dem Land Meckenburg-Vorpommern zu Staatshilfen getroffen werden konnte. Weitere Gelbgeber oder Investoren hat Genting wohl nicht, sodass nun der Insolvenzprozess anlaufen wird.

Zur Genting-Gruppe gehören auch die Reedereien Crystal Cruises, Star Cruises und Dream Cruises.
Da Genting Hongkong gemäß mehrerer Medienberichte angegeben hat, dass dem Unternehmen bis Ende Januar 2022 das Geld ausgehen wird, hat Crystal Cruises beschlossen den Kreuzfahrtbetrieb der beiden Hochseeschiffe und des Expeditionsschiffes bis zum 29. April 2022 auszusetzten. Weiterhin werden die Flusskreuzfahrten des Unternehmens bis Ende Mai ausgesetzt. 

Die aktuellen Kreuzfahrten werden noch zu Ende gefahren und dann pausiert. Die Crystal Symphony sollte gestern die Reise in Miami / USA beenden, die Crystal Serenity am 30. Januar auf Aruba und die Crystal Endeavour am 04.02.2022 in Ushuaia / Argentinien.

„Die Einstellung des Betriebs wird dem Managementteam von Crystal die Möglichkeit geben, den aktuellen Geschäftsstand zu bewerten und verschiedene Optionen für die Zukunft zu prüfen“, sagte Crystal in einer Erklärung, die an Gäste und Reisebüros gesendet wurde. 

Bezüglich der Crystal Symphony gibt es jedoch auch noch schlechtere Nachrichten. Die Firma Peninsula Petroleum Far East Pte. Ltd. hat gegen Crystal Cruises eine Klage wegen unbezahlter Tankrechnungen eingereicht. Von einem Gebricht in Miami wurde daraufhin ein Haftbefehl gegen die Crystal Symphony erlassen. Die Forderungen der Tankfirma stammen aus dem Jahr 2021 und belaufen sich auf eine Summe von 1,2 Millionen Dollar in Bezug auf die Crystal Symphony – weiterhin stehen demnach weitere 2,1 Millionen US-Dollar für Tankrechnungen für Crystal Cruises aus und 1,3 Millionen US-Dollar bei Star Cruises. Es sollen jedoch auch ältere Forderungen nicht beglichen worden sein.

Sollte die Crystal Symphony nun in US-Gewässer einlaufen, wird das Schiff festgesetzt, um die Forderung einzutreiben. Erst wenn die Forderung beglichen sei, könnte das Schiff dann weiterfahren.

Eigentlich hätte die Crystal Symphony gestern in Miami ihre Kreuzfahrt beenden sollen, doch stattdessen ging es für sie auf die Bahamas. Dort kann nämlich der Haftbefehl des US-Gerichts nicht vollstreckt werden.

Es bleibt spannend wie es mit dem Genting-Konzern weitergeht und ob Investoren gefunden – zurzeit sieht es diesbezüglich sehr düster aus.

Kreuzfahrtlounge – Schiffberatung von Experten

 

Buchung und Beratung auch an Wochenenden, Feiertagen im Reisebüro Kreuzfahrtlounge!

  • Montag bis Freitag von 09:00 – 21:00 Uhr
  • Samstag, Sonntag, Feiertag von 10:00 – 17:00 Uhr

Deine Nachricht an die Kreuzfahrtlounge

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

close

Verpasse keine News!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner