FTI Cruises wird eingestellt: MS Berlin wird nicht mehr für FTI fahren!

FTI Cruises wird eingestellt: MS Berlin wird nicht mehr für FTI fahren!

© www.kreuzfahrt-aktuelles.de
© www.kreuzfahrt-aktuelles.de

FTI Cruises stellt den Betrieb ein – Verbleib der MS Berlin ungewiss

Heute vermeldete die FVW, dass sich die FTI Group umstrukturieren und damit verschiedene Unternehmensbereiche, Marken und Tochterunternehmen einstellen wird. Darunter fällt auch die „Ein-Schiff-Reederei“ FTI Cruises, die bis zuletzt ausschließlich mit der MS Berlin auf dem Markt war.

Die MS Berlin war seit Mai 2012 für FTI Cruises im Einsatz. Zuerst noch unter dem Namen FTI Berlin, da der Name MS Berlin zu dieser Zeit noch geschützt war.
Ab März 2014 wurde das Schiff mit dem ursprünglichen Namen „MS Berlin“ von der Reederei Peter Deilmann eingesetzt. 

Die MS Berlin wurde 1979 auf der Howaldtswerke-Deutsche Werft in Kiel gebaut. Im Januar 1980 war der Stapellauf, die Ablieferung war im Juni 1980. Fortan ging es für die MS Berlin für die Reederei Peter Deilmann über die sieben Weltmeere. Allerdings ist sie auch zeitweise als Princess Masuhri in den Jahren 1982 bis 1985 gefahren.

Auf der Nobiskrug Werft in Rendsburg wurde die MS Berlin im Jahr 1986 um knapp 17 Meter verlängert, damit erhöhte man die Kapazität von 330 Passagiere (150 Kabinen) auf 420 Passagiere (210 Kabinen).

Auch als ZDF Traumschiff war die MS Berlin von 1986 bis 1998 im Dienst, – ganze 12 Jahre war sie Hauptbestandteil der noch heute beliebten TV-Serie. 

Im Jahr 2004 hat die Reederei Peter Deilmann das Schiff außer Dienst gestellt. Nach einer kurzen Aufliegezeit wechselte das Schiff nach Großbritannien zu Saga Cruises. Dort war sie von 2004 bis 2011 unter dem Namen Spirit of Adventure im Einsatz. Zwischenzeitlich vercharterte Saga Cruises das Schiff nach Russland für eine Saison, dort war sie als Orange Melody für Metropolis Tur im Einsatz .

Im August 2011 hat die FTI Group das Schiff gekauft und die Reederei FTI Cruises gegründet, die nun Ende Oktober 2020 zum Ablauf des aktuellen Geschäftsjahr eingestellt wird.

Was nun konkret mit der MS Berlin geschieht ist offen. Möglicherweise könnte ein neuer Käufer für das betagte Kreuzfahrtschiff gefunden werden, der das Schiff weiter betrieb, jedoch ist in der aktuellen Situation auch eine Verschrottung nicht gänzlich auszuschließen. Schließlich werden derzeit sogar Kreuzfahrtschiffe verschrottet, die noch deutlich jünger sind als die MS Berlin.

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

close

???? Verpasse keine News ????

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner