Expeditionsschiff Viking Polaris wurde in Norwegen an Viking übergeben

Expeditionsschiff Viking Polaris wurde in Norwegen an Viking übergeben

© Viking Cruises
© Viking Cruises

VIKING ÜBERNIMMT ZWEITES EXPEDITIONSSCHIFF
Bei ihrem Debüt in dieser Woche wird die Viking Polaris die Antarktis und die Großen Seen erkunden
[Pressemitteilung vom 27.09.2022 aus dem Englischen übersetzt]

Viking® ( www.viking.com ) gab heute bekannt, dass es die Viking Polaris®, das zweite speziell gebaute Expeditionsschiff des Unternehmens, übernommen hat. Die Übergabezeremonie fand heute Morgen auf der VARD-Werft von Fincantieri in Søviknes, Norwegen, statt, wo Vikings erstes Expeditionsschiff, die Viking Octantis® , im Dezember 2021 abgeliefert wurde. Die Viking Polaris fuhr sofort in Richtung Amsterdam, wo sie am 30. September getauft wird von ihrer zeremoniellen Patin Ann Bancroft, einer der herausragenden Polarforscher der Welt. Derzeit kreuzt die Viking Octantis in den Großen Seen wird am 30. September auch von ihrer zeremoniellen Patin Liv Arnesen, der weltberühmten norwegischen Entdeckerin, Dozentin, Autorin und Pädagogin, benannt. Von Amsterdam aus macht sich die Viking Polaris auf den Weg nach Südamerika, und beide Schiffe werden den australischen Sommer in der Antarktis verbringen, bevor sie im Frühjahr und Sommer für eine Reihe von Reisen nach Norden zu den Großen Seen reisen. 

„Heute ist ein stolzer Tag für die Viking-Familie, da wir die Viking Polaris in unserer Flotte willkommen heißen. Dies sind phänomenale Schiffe, und wir freuen uns sehr über den positiven Zuspruch der Gäste während der ersten Saison unserer neuen Expeditionen“, sagte Torstein Hagen, Vorsitzender von Viking. „Die große Entdeckerin Ann Bancroft hat uns die Ehre erwiesen, als Taufpatin der Viking Polaris zu dienen , und wir freuen uns darauf, ihre ersten Gäste später in dieser Woche an Bord begrüßen zu dürfen.“

Expeditionsschiffe von Viking

Die neue Polar Class Viking Octantis und Viking Polaris beherbergen 378 Gäste in 189 Kabinen. Die Schiffe sind speziell für Expeditionen gebaut und haben eine ideale Größe für Sicherheit und Komfort an abgelegenen Orten. Mit mehr Aussichtsbereichen im Innen- und Außenbereich als bei anderen Expeditionsschiffen sind die Gäste so nah wie möglich an der großartigsten Landschaft der Erde. Zu den Highlights gehören: 

  • Die Aula: Ein atemberaubendes Panorama-Auditorium, inspiriert von der berühmten Zeremonienhalle der Universität Oslo, dem ehemaligen Ort der Verleihung des Friedensnobelpreises. Dieser spektakuläre Veranstaltungsort wird für Vorträge, tägliche Briefings, Dokumentationen und Filme genutzt und verfügt über eine 4K-Laserprojektionsleinwand, die eingefahren werden kann, um raumhohe Fenster und 270°-Ansichten freizugeben.
  • Finse Terrace: Ein Outdoor-Loungebereich direkt über dem Meeresspiegel mit eingelassenen Sitzgelegenheiten und „Feuerstellen“ aus Lavagestein. Die Finse Terrace wurde entworfen, um den Gästen den Komfort des Schiffes im Freien zu ermöglichen, während sie die dramatische Landschaft genießen. Benannt nach dem Finse-Plateau in Norwegen, wo einige der größten Polarforscher, darunter Nansen und Amundsen, ihr Expeditionstraining zur Vorbereitung auf ihre Nord- und Südpolexpeditionen absolvierten.
  • Der Hangar: Ein hochmoderner, branchenweit erster Yachthafen im Schiff, der das Ein- und Ausschiffen von Booten für Spezialoperationen und anderer Ausrüstung erleichtert, während er vor den Elementen geschützt ist.
  • The Bow: Eine wichtige Plattform für den Blick nach vorne. Und bei schlechtem Wetter ist The Shelter ein komfortabler, teilweise geschlossener Raum, in dem sich die Gäste mit einem heißen Getränk aufwärmen können, bevor sie wieder hinaus in die Elemente gehen.
  • The Science Lab: Das in Zusammenarbeit mit der University of Cambridge und Akvaplan-Niva entwickelte The Science Lab mit einer Fläche von 380 Quadratfuß wurde entwickelt, um ein breites Spektrum an Forschungsaktivitäten zu unterstützen, und ist mit Nass- und Trockenlaboreinrichtungen ausgestattet. Gäste haben beaufsichtigten Zugang zu The Science Lab, um von Wissenschaftlern zu lernen und an sinnvollen Forschungsarbeiten mit ihnen teilzunehmen.
  • Expeditionszentrale: Die Drehscheibe für das Expeditionsteam, um sich mit Gästen über ihre Expeditionsaktivitäten zu beraten und Wissen über die Reiseziele mit Hilfe von 3D-gedruckten Karten, digitalen Bildschirmen und einem State-of-the-Stand auf einer Eins-zu-Eins-Basis auszutauschen -art Visualisierungstabelle für räumliche Daten.
  • Speisemöglichkeiten: Das Restaurant bietet gehobene Küche mit regionaler Küche und immer verfügbaren Klassikern; das ungezwungene World Café bietet eine offene Küche, eine Bäckerei, einen Grill und eine erstklassige Auswahl an Meeresfrüchten und Sushi sowie eine große Auswahl an internationalen Geschmacksrichtungen; Mamsen's, benannt nach der Matriarchin der Familie Hagen, serviert skandinavisch inspirierte Gerichte; und Manfredi's bietet das Beste der italienischen Küche.
  • The Nordic Spa: Nach einem erlebnisreichen Tag bietet The Nordic Spa seinen Gästen die Möglichkeit, die ultimativen gesunden nordischen Traditionen zu erleben, mit einem beheizten Innenpool vor großen Fenstern und einem Badestempel (Whirlpool mit Holzwand), der nach außen offen ist.
  • Explorers‘ Lounge: Die Explorers‘ Lounge befindet sich hoch oben auf dem Schiff mit raumhohen Fenstern und bietet Gästen einen idealen Ort, um die herrliche Landschaft zu genießen, Entdeckungen mit anderen Reisenden zu teilen oder einen Drink zu genießen.
  • The Living Room: Auf der Viking Octantis und der Viking Polaris ist The Living Room so gelegen, dass die Aussicht auf die Umgebung durch raumhohe Fenster und eine Bibliothek, die selbst die belesensten Entdecker informiert, maximiert wird. Die Bibliothek wird, wie auf allen Viking-Schiffen, von der renommierten Londoner Buchhandlung Heywood Hill sowie vom Scott Polar Research Institute der Universität Cambridge kuratiert. 
  • Nordischer Balkon: Als Premiere für Polarexpeditionsschiffe verfügen alle Kabinen an Bord der Viking-Expeditionsschiffe über einen Nordischen Balkon, einen Wintergarten, der sich in eine Aussichtsplattform im Freien mit einem Beobachtungsregal auf Ellbogenhöhe umwandeln lässt, um ein Fernglas oder eine Kamera zu stabilisieren. Gäste können aus sechs Kabinenkategorien wählen, die von 222 Quadratfuß bis 1.223 Quadratfuß reichen – alle mit einem nordischen Balkon sowie einem Kingsize-Bett und einem großen Badezimmer mit geräumiger verglaster Dusche, Fußbodenheizung und Anti-Beschlag-Spiegel. Jede Kabine ist außerdem mit einem einzigartigen raumhohen Trockenschrank ausgestattet, der warme Luft zum Trocknen und Aufbewahren von Kleidung und Expeditionsausrüstung zirkuliert.
  • Expeditionsschiff-Suiten: Nordic Junior Suiten (322 Quadratfuß) und Explorer-Suiten (580 Quadratfuß) auf der Viking Octantis und der Viking Polaris ähneln denen auf der Hochseeschiffflotte von Viking, mit Holzdetails und Annehmlichkeiten, die enthalten zusätzlicher Stauraum und Sitzgelegenheiten, ein erweitertes Badezimmer mit großer Dusche und Doppelwaschbecken, Willkommens-Champagner, eine voll bestückte Minibar, die täglich aufgefüllt wird, kostenlose Wäscherei, bevorzugte Restaurantreservierungen und mehr. Die Explorer-Suiten verfügen über zwei separate Zimmer, einen nordischen Balkon und eine vollständige Veranda im Freien. Darüber hinaus verfügt jedes Schiff über eine Eignersuite (1.223 Quadratfuß) mit drei Räumen – einem Wohnzimmer, einem Board-/Speisezimmer und einem Schlafzimmer – sowie einem 792 Quadratfuß großen Privatdeck mit einem traditionellen norwegischen Badstempeloffen für die belebende Natur.
  • Bereicherung an Bord und an Land:Viking hat die weltweit führende wissenschaftliche Anreicherungsumgebung in einer Expeditionsumgebung geschaffen. Exklusive Partnerschaften mit dem Scott Polar Research Institute an der Cambridge University, dem Cornell Lab of Ornithology und der National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) sowie anderen renommierten wissenschaftlichen Institutionen bringen für jede Expedition führende Forscher und Pädagogen zusammen. Sechsunddreißig Experten begleiten jede Reise als Teil des Viking Expedition Teams, darunter ein Expeditionsleiter und Hilfspersonal, Fotografen, Feldforscher, allgemeine Naturforscher, Bergführer, Kajakführer, U-Boot-Piloten und Spezialisten (Ornithologie, Geologie, höhere Raubtierbiologie). und Geschichte). An Bord genießen die Gäste tägliche Briefings und erstklassige Vorträge über ihr Reiseziel. An Land, Sie können bei der Feldarbeit helfen oder durch experimentelle Aktivitäten während der Anlandungen interagieren – wie z. B. die Überwachung von Vögeln, um Zugmuster zu identifizieren; Begleitung von Wissenschaftlern zur Probennahme; oder sie nehmen ihre Kameras zusammen mit einem professionellen Fotografen an Land, um zu lernen, wie man malerische Landschaften am besten festhält.
  • Umweltbewusst: Die Expeditionsschiffe von Viking haben einen neuen Standard für verantwortungsbewusstes Reisen mit einem energieeffizienten Design gesetzt, das die Anforderungen des Energy Efficiency Design Index (EEDI) um fast 38 % übertrifft. Zusätzlich zu einem integrierten Bug, der eine längere Wasserlinie für die Schiffe schafft, Motoren mit Wärmerückgewinnungssystemen und Azipod®-Elektroantrieb, haben die Viking Octantis und die Viking Polaris eine der ersten SILENT-E-Kennzeichnungen der Branche erhalten – die Zertifizierung auf höchstem Niveau für leisen Schiffsantrieb, Minimierung der Unterwasserlärmbelastung.

Kreuzfahrtlounge – Schiffberatung von Experten

 

Buchung und Beratung auch an Wochenenden, Feiertagen im Reisebüro Kreuzfahrtlounge!

  • Montag bis Freitag von 09:00 – 21:00 Uhr
  • Samstag, Sonntag, Feiertag von 10:00 – 17:00 Uhr

Deine Nachricht an die Kreuzfahrtlounge

Mehr Kreuzfahrt News

close

Verpasse keine News!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner