Erste Kreuzfahrten bei der Seabourn Cruise Line frühestens ab Ende November 2020

Erste Kreuzfahrten bei der Seabourn Cruise Line frühestens ab Ende November 2020

Seabourn Ovation / © Seabourn Cruise Line
Seabourn Ovation / © Seabourn Cruise Line

Seabourn Cruise Line gibt weitere Absagen bekannt

Während die Kreuzfahrt-Welt derzeit besonders aufmerksam nach Europa schaut, da hier die ersten Kreuzfahrten seit Beginn der Corona-Pandemie stattfinden oder die Reedereien zumindest schon Neustart-Pläne haben und verfolgen, so sieht das auf dem internationalen Markt insbesondere bei den amerikanischen Marken anders aus. Da die USA besonders stark von der Corona-Pandemie betroffen ist, haben die Mitglieder der CLIA (Cruise Line International Association) beschlossen über die „No Sail Order“ hinaus keine US-Kreuzfahrten bis mindestens Ende Oktober 2020 durchzuführen.

Nun hat auch die Seabourn Cruise Line noch einmal reagiert und bekannt gegeben, dass die Schiffe des Unternehmens den Dienst nicht vor Ende November 2020 wieder aufnehmen werden. Alle Kreuzfahrten der Seabourn Encore wurden bis zum 25.11.2020 abgesagt, bei der Seabourn Ovation sind alle Reisen bis 20.12.2020 betroffen und bei der Seabourn Sojourn sogar bis zum 24.05.2021. Bei letzterem Schiff ist es jedoch vorstellbar, dass schon früher neue Reisen aufgelegt werden könnten. 

Bei der Seabourn Sojourn ist auch die diesjährige Weltreise betroffen – laut einer Meldung sollen die Gäste innerhalb der nächsten 30 Tage auf die Weltreise im Jahr 2022 umgebucht werden. Die Gäste aller anderen abgesagten Kreuzfahrten sollen zeitnah informiert werden, es wird ein Future Cruise Credit (Guthaben für eine neue Reise) ausgestellt. 

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

close

Verpasse keine News!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner