Ehemalige AIDAblu – MS Karnika – wird in Alang / Indien verschrottet!

Ehemalige AIDAblu – MS Karnika – wird in Alang / Indien verschrottet!

Karnika © Jalesh Cruises
Karnika © Jalesh Cruises

MS Karnika – die ehemalige AIDAblu – soll im indischen Alang verschrottet werden

Durch die anhaltende Corona-Krise wurden bereits einige Kreuzfahrtschiffe von verschiedene Reedereien an Abwrackwerften zum Verschrotten verkauft. Nun muss die Liste um ein weiteres – auch auf dem deutschen Markt bekannten – Kreuzfahrtschiffes ergänzt werden. 

Laut 
Cruiseharbournews wird die MS Karnika, die ehemalige AIDAblu, im indischen Alang verschrottet werden. Dieses Vorgang sei bereits beschlossene Sache.
Bekanntheit auf dem deutschen Markt erlangte das 1990 in Dienst gestellte Schiff, als es einst als A’Rosa Blu und später als AIDAblu (nicht zu verwechseln mit der aktuellen AIDAblu von AIDA Cruises) unterwegs war. Zwischen 2002 und 2004 kreuzte sie als A’Rosa Blu, von 2004 bis 2007 als AIDAblu. Im Anschluss ging es weiter zu Ocean Village. Da der Mutterkonzern, Carnival Corporation, allerdings entschloss, die Marke Ocean Village aufzugeben, wurde das Schiff an P&O Australia abgegeben. Von dort aus folgte 2019 der Verkauf an Jalesh Cruises. 

Jalesh Cruises, eine indische Reederei, für die die ehemalige AIDAblu zuletzt unterwegs war, musste innerhalb der Corona-Pandemie den Betrieb gänzlich aufgeben. Das Unternehmen, das die erste indische Reederei darstellte, ist insolvent. Ursprünglich wollte die Reederei noch in diesem Jahr ein zweites Kreuzfahrtschiff präsentieren, doch nur 1,5 Jahre nach der Aufnahme des Kreuzfahrtbetriebes wurde Jalesh Cruises zahlungsunfähig.

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com