Drei AIDA-Schiffe drehen vor den Kanarischen Inseln ihre Runden

Drei AIDA-Schiffe drehen vor den Kanarischen Inseln ihre Runden

© www.kreuzfahrt-aktuelles.de
© www.kreuzfahrt-aktuelles.de

AIDAbella, AIDAmira und AIDAnova kreuzen südlich von La Gomera

Sicherlich sind die Schiffsbewegungen von Kreuzfahrtschiffen auf Grund der aktuellen Situation um ein vielfaches geringer als regulär, jedoch finden zwischendurch immer mal welche statt. In aller Regel für technische Zwecke oder zur Crewrückführung in die Heimatländer der Mitarbeiter.

Derzeit befinden sich 4 Schiffe von AIDA Cruises in der unmittelbaren Nähe der Kanarischen Inseln. Die AIDAstella liegt weiterhin vor Anker vor der Küste von Gran Canaria – unweit von Las Palmas. 
Die anderen 3 Schiffe AIDAbella, AIDAmira und AIDAnova befinden sich zurzeit alle in Bewegung und das südlich von La Gomera.

AIDAmira befand sich bereits seit Längerem auf den Kanaren nachdem sie aus Südafrika zurückkehrte. Am 01.06.2020 soll sie laut MarineTraffic in Santa Cruz de Tenerife festmachen, bis dahin wird sie wohl südlich von La Gomera und Teneriffa verbleiben.

Das neuste Schiff der Flotte, die AIDAnova, hat Santa Cruz de Tenerife erst vor wenigen Tagen verlassen und soll dort heute in 2 Wochen, also am 05.06.2020 wieder festmachen. Bei dieser Fahrt ist davon auszugehen, dass sie für die Frischwasserproduktion genutzt wird.

AIDAbella absolvierte vor Kurzem die Überfahrt von Gibraltar auf die Kanaren. Bei ihr ist aktuell noch nicht absehbar, wann oder in welchen Hafen sie als nächstes einlaufen wird. Bei MarineTraffic ist nur „Drifting“ (= treiben) angegeben.

Derzeit wurden alle Kreuzfahrten der AIDA Cruises-Flotte bis Ende Juni 2020 abgesagt. Ob und unter welchen Bedingungen dann im Juli wieder Kreuzfahrten angeboten werden können ist weiterhin unklar.

Mehr AIDA Cruises Themen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.