Dreharbeiten für „Das Traumschiff“ weiter durch Corona erschwert

Dreharbeiten für „Das Traumschiff“ weiter durch Corona erschwert

Das Traumschiff MS Amadea © Phoenix Reisen
Das Traumschiff MS Amadea © Phoenix Reisen

„Traumschiff“-Dreharbeiten weiterhin nur unter erschwerten Bedingungen möglich

Die Corona-Pandemie sorgt weiterhin dafür, dass sich nur eine sehr geringe Anzahl an Kreuzfahrtschiffen auf den Weltmeeren bewegt.
Das aktuelle „Traumschiff“ – die MS Amadea, die vom Bonner Reiseveranstalter Phoenix Reisen betrieben wird – ist nicht dabei. Die MS Amadea steht still und mittlerweile hat das Kreuzfahrtschiff seit fast einem Jahr keine Gäste mehr aufgenommen. 

Auch die Liste der abgesagten Kreuzfahrten von der MS Amadea wird immer länger, dennoch sollen die Dreharbeiten für die ZDF-Serie „Das Traumschiff“ in diesem Frühjahr stattfinden. 

Ein ZDF Sprecher habe gegenüber rnd.de bereits geäußert, dass die Dreharbeiten für zwei neue Folgen trotz der aktuellen Situation ab Ende Januar / Anfang Februar, als dieser Tage, beginnen sollen.

Laut derzeitigem Stand sollen die Szenen an Bord der MS Amadea erst ab März abgedreht werden, hierbei gebe es aktuell keine Änderungen. Es sieht also alles danach aus, als würden auch die beiden neuen Folgen etwas anders sein, als es die Fans des „Traumschiffes“ gewohnt sind.

Sollte es bei den Angaben bleiben, dass die Dreharbeiten im März beginnen, so ist davon auszugehen, dass die Szenen an Bord wohl in Deutschland beziehungsweise auch auf der Nordsee gedreht werden. Derzeit befindet sich die MS Amadea in Emden. Mit Blick auf die aktuelle Situation ist natürlich absehbar, dass MS Amadea auch im März den Regelbetrieb nicht aufnehmen wird – zumal die geplanten Katalogfahrten des Schiffes bereits abgesagt wurden.

Bei den bevorstehenden Dreharbeiten ist es auch nicht das erste Mal, dass die Crew des Traumschiffs improvisieren muss. Auch die Dreharbeiten im letzten Jahr wurden durch das Coronavirus bereits spürbar beeinträchtigt, so wurden Szenen teils nicht an den Orten gedreht, an denen sie hätten entstehen sollen. 

Die Folge zu Ostern 2021 ist jedoch bereits abgedreht und wird wie geplant ausgestrahlt. 

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com