Crewmitglied der Vasco Da Gama soll an einem Herzinfarkt verstorben sein

Crewmitglied der Vasco Da Gama soll an einem Herzinfarkt verstorben sein

© www.kreuzfahrt-aktuelles.de
© www.kreuzfahrt-aktuelles.de

Ein Crewmitglied der Vasco Da Gama soll an einem Herzinfarkt verstorben sein 

Das Online-Portal Cruise Law News berichtet von einem traurigen Ereignis an Bord der MS Vasco Da Gama, die für TransOcean Kreuzfahrten – deutsche Marke von Cruise & Maritime Voyages – unterwegs ist. Zurzeit befindet sich das Schiff auf Grund der Corona-Krise außer Dienst gestellt im englischen Tilbury.
Der Meldung zufolge soll ein Crewmitglied an Bord verstorben sein. Es soll sich hierbei um einen indischen Mitarbeiter aus der Küche gehandelt haben, der auf die Rückführung in seine Heimat gewartet haben soll. Laut Quelle sei das Crewmitglied am Mittwoch, dem 16.06.2020 verstorben sein.

Das Crewmitglied soll zuletzt an Bord der MS Astoria von Cruise & Maritime Voyages gewesen sein, da diese allerdings in ein Trockendock versetzt werden soll, wurde der Mitarbeiter auf die Vasco Da Gama transferiert. Die genauen Umstände seien nicht bekannt, doch die Quelle berichtet, dass es aus den sozialen Medien Hinweise darauf geben soll, dass es sich bei dem Mitarbeiter um einen depressiven Menschen gehandelt haben soll. 

Trotz der unbekannten Umstände, berichtet die Quelle, dass CMV offenbar behaupten würde, dass das Crewmitglied an einem Herzinfarkt verstorben sein soll. 
Das Crewmitglied habe mit vielen weiteren indischen Mitarbeitern auf seine Heimreise gewartet. Diese Rückführung sei durch die aktuelle Situation deutlich erschwert.

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

close

???? Verpasse keine News ????

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner