Costa Victoria wird wohl doch nicht verschrottet, jedoch kein weiterer Einsatz als Kreuzfahrtschiff

Costa Victoria wird wohl doch nicht verschrottet, jedoch kein weiterer Einsatz als Kreuzfahrtschiff

© Costa Crociere
© Costa Crociere

Doch keine Verschrottung der Costa Victoria? Italienische Medien berichten davon

Bereits seit einigen Monaten ist bekannt, dass die Costa Victoria die Flotte der italienischen Reederei Costa Crociere verlassen hat, da das Unternehmen das Schiff verkauft hat. Der Käufer ist die italienische San Giorgio del Porto Gruppe, die auch dafür bekannt ist Verschrottungen von Schiffen durchzuführen. Somit schien die weitere Zukunft des 24 Jahre alten Kreuzfahrtschiffes klar.

Nun berichtet jedoch die italienische Zeitung La Nazione am 18.10.2020, dass das Schiff wohl doch nicht verschrottet wird. Das Medium berichtet von einer weiteren Verwendung als Unterkunft der Werftmitarbeiter.

Damit handelt es sich um eine ähnliche Verwendung wie die der MS Black Watch (ex. Fred. Olsen Cruise Lines) und der MS Boudicca (ex. Fred. Olsen Cruise Lines). Diese beiden Schiffe sollen auch als Unterkünfte für ein Unternehmen dienen. 

Die Costa Victoria befand sich zwischen 1996 und März 2020 im Dienste von Costa Crociere. Neben der Costa Victoria gibt es noch zwei weitere Kreuzfahrtschiffe dieser Schiffsklasse, hierbei handelt es sich um die Norwegian Sky und die Norwegian Sun (beide Norwegian Cruise Line). 

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com