Costa Toscana ist auf ihren Testfahrten unterwegs

Costa Toscana ist auf ihren Testfahrten unterwegs

Costa Toscana / © Meyer Turku
Costa Toscana / © Meyer Turku

Neubau Costa Toscana ist auf der Ostsee zu Seatrials unterwegs

Auf der Meyer Werft im finnischen Turku wird derzeit noch die Costa Toscana für die italienische Reederei Costa Crociere gefertigt. Das Schiff ist fast fertiggestellt, sodass es am gestrigen Monat das Werftgelände verlassen und erstmals richtig Fahrt aufgenommen hat.

Der Grund hierfür ist ein üblicher im Schiffsbau, denn vor der Auslieferung des Schiffes an den neuen Eigner werden stets obligatorische Testfahrten, die sogenannten Seatrials, durchgeführt. Bei diesen Fahrten werden insbesondere die nautischen Systeme auf ihre korrekte Funktionsfähigkeit getestet und weitere Einstellungen werden vorgenommen. Sollten Mängel festgestellt werden, so werden diese entweder während der Fahrten oder spätestens bei Rückkehr auf die Werft behoben.

Nach erfolgreichem Abschluss der Seatrials dauert es im Regelfall nur noch wenige Wochen bis zur Übergabe an die Reederei. Je nachdem wie die ersten Testfahrten verlaufen, könnten auch weitere erforderlich sein. 

Costa Toscana unterliegt aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie einer deutlichen Bauverzögerung. Erst Mitte September wurde bekanntgegeben, dass sich die Indienststellung noch ein weiteres Mal verzögern wird. Zwar teilte Costa Crociere mit, dass die Auslieferung weiterhin im Dezember 2021 erfolgen soll, doch die Betriebsaufnahme des Schiffes wurde vom 18.12.2021 auf den 05.03.2022 verschoben.

Costa Toscana mit LNG-Technik durchs Mittelmeer
Das neue Flaggschiff Costa Toscana, das zweite mit Flüssiggas (LNG) betriebene Schiff von Costa, wird planmäßig im Dezember 2021 geliefert und am 5. März 2022 in Betrieb genommen. Die Reiseroute, die das Schiff ab diesem Zeitpunkt anbieten wird, bleibt unverändert: einwöchige Kreuzfahrten im westlichen Mittelmeer mit Anläufen in Savona, Marseille, Barcelona, Valencia, Palermo und Civitavecchia/Rom. Die Kreuzfahrten der Costa Toscana, die ursprünglich vom 18. Dezember 2021 bis Anfang März 2022 geplant waren, werden stattdessen von der Costa Luminosa durchgeführt, die ihr Programm der langen Winterkreuzfahrten im Mittelmeer aufgrund der derzeit in Israel geltenden Einschränkungen streichen muss. Costa Kreuzfahrten informiert bereits die von diesen Änderungen betroffenen Gäste und Reisebüros.

Kreuzfahrtlounge – Schiffberatung von Experten

 

Buchung und Beratung auch an Wochenenden, Feiertagen im Reisebüro Kreuzfahrtlounge!

  • Montag bis Freitag von 09:00 – 21:00 Uhr
  • Samstag, Sonntag, Feiertag von 14:00 – 20:00 Uhr

Deine Nachricht an die Kreuzfahrtlounge

Mehr Costa Kreuzfahrten News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

close

🛳 Verpasse keine News 🛳

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner