Costa Serena nimmt ab Juni 2023 wieder Fahrt in Asien auf

Costa Serena nimmt ab Juni 2023 wieder Fahrt in Asien auf

© Costa Crociere
© Costa Crociere

COSTA SERENA fährt ab Juni wieder in Asien
Das Schiff von Costa Kreuzfahrten wird wieder in Dienst gestellt, um in Zusammenarbeit mit lokalen Partnern ein Charter-Programm von 30 Kreuzfahrten durchzuführen.

Costa Kreuzfahrten hat die Wiederaufnahme des Betriebs der Costa Serena in Asien angekündigt. Von Juni bis September 2023 wird das Schiff der italienischen Reederei in Zusammenarbeit mit lokalen Partnern insgesamt 30 Kreuzfahrten durchführen.

„Die vorzeitige Rückkehr der Costa Serena nach Asien ist eine weitere Bestätigung der wachsenden Wertschätzung von Costa Kreuzfahrten in allen globalen Märkten, in denen wir tätig sind. Das heute angekündigte neue Kreuzfahrt-Programm ist außerdem ein wichtiges Signal für die Erholung der Branche in Asien. Wir haben diese bedeutende Vereinbarung dank unserer historischen Präsenz in Asien, unserer etablierten Beziehungen zu lokalen Partnern, sowie der kürzlichen Wiederaufnahme des Kreuzfahrtbetriebs in einigen Ländern in der Region erzielt“, sagte Mario Zanetti, Präsident von Costa Kreuzfahrten.

Insgesamt wird die Costa Serena im Jahr 2023 30 Kreuzfahrten in Asien anbieten. Die ersten sechs Kreuzfahrten im Juni konzentrieren sich auf den südkoreanischen Markt; von Juli bis September 2023 sind weitere 24 Kreuzfahrten mit Fokus auf Taiwan geplant.

Die Routen, die zwischen vier und sieben Tagen dauern, führen zu einigen der schönsten Ziele in Ostasien, insbesondere in Japan, wie Sasebo, Kagoshima, Otaru, Hakodate, Naha, Miyakojima und Ishigaki. Abfahrten sind ab den Häfen Busan, Sokcho und Pohang in Südkorea und Keelung in Taiwan vorgesehen.

Die Unterzeichnung der Vereinbarungen fand an Bord der Costa Toscana in Dubai statt, wo das Flaggschiff der Reederei aktuell im Einsatz ist. An der Zeremonie nahmen Mario Zanetti, Präsident von Costa Kreuzfahrten, Roberto Alberti, SVP & Chief Commercial Officer von Costa Kreuzfahrten, und Vertreter der zehn lokalen Partner teil, die das neue Programm der Costa Serena in Asien unterstützen.

Costa Serena wurde von Fincantieri gebaut und 2007 in Dienst gestellt. Sie fährt unter italienischer Flagge und bietet Platz für 3.780 Gäste. Bevor das Schiff seinen Betrieb Ende Januar 2020 unterbrechen musste, war es in Ostasien unterwegs, mit Abfahrten ab China.

Kreuzfahrtlounge – Schiffberatung von Experten

 

Buchung und Beratung auch an Wochenenden, Feiertagen im Reisebüro Kreuzfahrtlounge!

  • Montag bis Freitag von 09:00 – 21:00 Uhr
  • Samstag, Sonntag, Feiertag von 10:00 – 17:00 Uhr

Deine Nachricht an die Kreuzfahrtlounge

Mehr Costa Kreuzfahrten News

Verpasse keine News!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.