Costa Kreuzfahrten: Umfassendes Gesundheits- und Hygienekonzept für den Neustart

Costa Kreuzfahrten: Umfassendes Gesundheits- und Hygienekonzept für den Neustart

© www.kreuzfahrt-aktuelles.de
© www.kreuzfahrt-aktuelles.de

Costa Kreuzfahrten präsentiert sein umfassendes Gesundheits- und Hygienekonzept zum Neustart 

Weiterhin gibt es noch keinen gesicherten Zeitpunkt, wann die Flotte von Costa Crociere ihren Dienst wieder aufnehmen wird, doch die Reederei hat nun ein umfassendes neues Konzept für die Sicherheit der Gäste an Bord vorgestellt. Laut letzten Informationen wird Costa Kreuzfahrten wohl in wenigen Wochen im Mittelmeer mit Reisen ab / bis Italien für Italiener starten. Diese Informationen sind allerdings weiterhin unbestätigt, auch sind keine genauen Details hierzu bekannt. Wann Costa Kreuzfahrten für Deutsche wieder möglich sein werden, bleibt weiterhin ungewiss.

Von der Besatzung bis zu den Gästen, von den Häfen bis zu den Schiffen, von der Ein- bis zur Ausschiffung sind wir bestrebt, Ihre Gesundheit und Sicherheit vollständig zu schützen, um Ihnen einen sorgenfreien Urlaub zu garantieren. Wir arbeiten derzeit mit der Cruise Lines International Association (CLIA), unserem Gesundheits- und Sicherheitsteam, und einem Gremium unabhängiger wissenschaftlicher Experten zusammen, um neue, maßgeschneiderte Betriebsabläufe zu entwickeln und so entsprechend auf die COVID-19-Situation zu reagieren. Dies geschieht unter Beachtung nationaler und internationaler Gesundheitsvorschriften.

Das neue Gesundheits- und Hygienekonzept bei Costa Kreuzfahrten wird bereits bei und vor dem Reiseantritt beginnen. Vor dem Reiseantritt werden die Gäste gebeten, den Online-Check-In zu absolvieren. Hierdurch können größere Interaktionen bei der späteren Einschiffung vermieden werden. Auch der obligatorische Gesundheitsfragebogen wird online auszufüllen sein. Dieser ist nichts Neues, könnte allerdings den ein oder anderen neuen Punkt beinhalten. Durch die Costa App sollen weitere Bereiche des Bordlebens digitalisiert werden, auch über diesen Weg sollen Kontakte beschränkt werden, so beispielsweise Reservierungen an Bord. 

Auch bei der Einschiffung werden künftig ungewohnte, aber wenig überraschende Maßnahmen ergriffen. So wird es innerhalb der Terminals Temperaturmessungen geben. Sollte die Körpertemperatur über dem vorgegebenen Wert liegen, so sollen an der Person weitere Untersuchungen durchgeführt werden, um herauszufinden, ob die Person die Reise antreten kann. Zudem wird im Terminal eine Maskenpflicht herrschen. 

An Bord selbst wird es wie im alltäglichen Leben die soziale Distanzierung (= social distancing) geben. Dies beginnt schon bei der Belegung der Kreuzfahrtschiffe, denn die Kapazitäten der Costa Schiffe sollen eingeschränkt werden. Was genau eine verminderte Belegung bedeuten wird, ist unklar, da keine Zahlen genannt werden. Dies kommt sicherlich auch auf das jeweilige Schiff und dessen Gegebenheiten an.
Auch für die öffentlichen Bereiche des Kreuzfahrtschiffes wird es Einschränkungen geben. Mindestabstände sollen eingehalten werden, es wird strengstens darauf geachtet, dass sich nicht zu viele Menschen innerhalb eines Bereiches aufhalten. Die abendlichen Shows sollen aufgrund der verringerten Kapazitäten innerhalb des Theaters noch häufiger gespielt werden. Es ist davon auszugehen, dass Party und Tanzabende wohl entweder gar nicht, oder in sehr ungewohnter, „abgespeckter“ Form stattfinden. 

Ein weiterer großer Aspekt des neuen Konzepts ist die Reinigung, respektive die Sauberkeit an Bord der Kreuzfahrtschiffe. Die Hygieneprotokolle werden entsprechend der genehmigten Gesundheitsstandards der WHO verschärft. Die Sicherheitsmaßnahmen für die Crew sollen ebenfalls deutlich erhöht werden. Das Personal wird an vielen Stellen Mundschutz tragen. Auf den Ausflügen wird die Gruppengröße reduziert und innerhalb der Busse soll eine Maskenpflicht herrschen. In den Restaurants wird für ausreichend Platz zwischen den Tischen gesorgt. Es wird sowohl für Speisen als auch für Getränke nur noch Tischservice geben, kein Buffet. 

Insgesamt ist das erste veröffentlichte Konzept nun sehr umfangreich, lässt aber die ein oder andere Frage noch offen. So zum Beispiel ob und in welchen Bereichen des Schiffs Masken getragen werden müssen. Das aktuelle Konzept kann hier in vollem Umfang eingesehen werden.  

Mehr Costa Kreuzfahrten Themen

2 Kommentare zu „Costa Kreuzfahrten: Umfassendes Gesundheits- und Hygienekonzept für den Neustart“

  1. Norbert Decker

    ……nach Lekture des Costa-Reports scheinen ja wohl alle geplanten und immer noch annoncierten Costa Fahrten für zumindest 2020 nicht mehr stattzufinden. .??!! Ist die Annahme richtig?
    Norbert

  2. Norbert Decker

    Da ja nun auf unbestimmte Zeit keine spanischen Häfen nicht mehr von Kreuzfahrtschiffen angelaufen werden dürfen, dann sollte ja so schnell wie möglich ein Rerouting oder eine Stornierung für einige Costa Schiffe z.B Favolosa für die Rund um Westeuropa Reise bekanntgegeben werden.
    Norbert

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

close

???? Verpasse keine News ????

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner