Costa Kreuzfahrten fährt weiterhin in Italien – kein Kreuzfahrtverbot!

Costa Kreuzfahrten fährt weiterhin in Italien – kein Kreuzfahrtverbot!

Costa Smeralda

In Italien gab es gestern ein neues Dekret. In einem Vorab-Entwurf waren Kreuzfahrten verboten worden, dieser Passus wurde allerdings nicht in das finale Dokument übertragen. Kreuzfahrten in Italien und auch für Kreuzfahrtschiffe mit italienischer Flagge sind weiterhin erlaubt, allerdings gibt es neue Einschränkungen hierfür.

Costa Kreuzfahrten ist derzeit mit der Costa Smeralda, dem LNG-Flaggschiff, sowie der Costa Deliziosa im Mittelmeer unterwegs. Das wird auch weiterhin so bleiben, das hat Costa Crociere gestern in einer Mitteilung dargestellt. Die gebuchten Gäste brauchen sich also erstmal keine Sorgen machen, ebenso wenig die Gäste die derzeit an Bord sind, es werden keine Reisen abgebrochen oder abgesagt, aus aktueller Sicht.

Costa Kreuzfahrten sagte folgendes zum Thema Italien-Kreuzfahrten

 
Genua, 4. November 2020 – Das neue, von der italienischen Regierung verabschiedete Dekret erlaubt es den Kreuzfahrtreedereien, ihren Betrieb fortzusetzen, immer in Übereinstimmung mit dem Gesundheitsprotokoll und den bereits bestehenden Richtlinien, die ihre Wirksamkeit unter Beweis gestellt haben.  

Infolgedessen werden die für die kommenden Wochen geplanten Costa Kreuzfahrten bestätigt, obwohl einige Bestimmungen des neuen Erlasses zu zusätzlichen und strengeren Beschränkungen führen, die einige Gäste aufgrund ihres Wohnsitzes, ihres Aufenthaltsortes und/oder ihres gewöhnlichen Aufenthaltsortes beeinträchtigen könnten. 

Sollten aufgrund weiterer Entscheidungen der italienischen Regierung oder der Entwicklung der epidemiologischen Situation Änderungen des aktuellen Programms notwendig sein, wird das Unternehmen seine Gäste umgehend informieren.

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com