Carnival UK entlässt ein Drittel seines Personals

Carnival UK entlässt ein Drittel seines Personals

Carnival UK

Carnival UK muss ein Drittel seines Personals entlassen 

Die aktuelle Corona-Krise ist eine besondere Herausforderung für die gesamte Kreuzfahrtbranche und so müssen viele Entscheidungen getroffen werden, die nicht erfreulich sind. So wurde nun bekannt, dass Carnival UK, das operative Unternehmen der Cunard Line und P&O Cruises, ein drittel des Personals entlassen musste. Für das Unternehmen sei dies eine sehr schwere und schmerzhafte Entscheidung gewesen. 

Schon seit Mitte März haben die Kreuzfahrtschiffe der allermeisten Reedereien keine Kreuzfahrten mehr absolviert und da nicht mit einer schnellen Entspannung dieser Situation zu rechnen ist, haben die Reedereien weiterhin hohe Kosten und kaum Einnahmen. Somit ist die Zukunft der Branche unter derzeitigen Gesichtspunkten unklar.

Auch bei der Carnival Cruise Line, der namensgebenden Reederei des weltweit größten Kreuzfahrtkonzerns Carnival Corporation, mussten bereits vor Wochen zahlreiche Mitarbeiter am Stammsitz in Miami entlassen werden.

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

close

🛳 Verpasse keine News 🛳

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner