Britische Jungferninseln gewähren technische Stopps von Kreuzfahrtschiffen

Britische Jungferninseln gewähren technische Stopps von Kreuzfahrtschiffen

© www.kreuzfahrt-aktuelles.de
© www.kreuzfahrt-aktuelles.de

Britische Jungferninseln gewähren ab sofort einzelne Kreuzfahrtschiff-Anläufe 

Gemäß einer Pressemitteilung der Behörden der Britischen Jungferninseln werden ab sofort wieder erste Anläufe von Kreuzfahrtschiffen genehmigt. Hierbei handelt es sich jedoch keinesfalls um Anläufe im regulären Sinne während einer Kreuzfahrt mit Gästen an Bord, sondern um Stopps technischer Art.
Außerdem sollen auch Hafenanläufe von Kreuzfahrtschiffen möglich sein, die sich im sogenannten „Warm Lay Up“ befinden, also solche die innerhalb kürzester Zeit den regulären Gästebetrieb wieder aufnehmen könnten.

Grundvoraussetzung für alle Halte ist, dass keine Personen, somit die Crewmitglieder, an Land gehen dürfen. Somit kann auch beispielsweise kein Crewwechsel durchgeführt werden.
Trotzdem sind die nun möglichen Anläufe wichtig für die ein oder andere Reederei und die lokale Wirtschaft der Inseln. Zum einen werden Hafengebühren generiert und zum anderen kann Proviant gebunkert werden.

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.