AIDAprima kann die Fahrt nach Hamburg derzeit nicht fortsetzen – Elbe gesperrt!

AIDAprima kann die Fahrt nach Hamburg derzeit nicht fortsetzen – Elbe gesperrt!

© www.kreuzfahrt-aktuelles.de
© www.kreuzfahrt-aktuelles.de

AIDAprima befindet sich vor Helgoland in einer Warteposition – Elbe gesperrt

Derzeit gibt es für viele Regionen Westeuropas – fast auch ganz Deutschland – Sturm- und Orkanwarnungen. Davon betroffen sind auch Kreuzfahrtschiffe, die sich auf der Nordsee befinden – beispielsweise die AIDAprima von AIDA Cruises. 

Wir hatten bereits berichtet, dass AIDA Cruises vorsorglich aufgrund der Wetterwarnungen beschlossen hatte, den Reiseverlauf der AIDAprima zu verändern und früher zurück nach Hamburg zu fahren. Geplant war, dass die AIDAprima heute Nachmittag die Elbe hätte passieren und am späten Abend Hamburg erreichen sollen, doch dazu kam es jedoch nicht. Die Wetterbedingungen waren bereits so schlecht, dass die Elbe gesperrt wurde und das Kreuzfahrtschiff entsprechend nicht in Richtung Hamburger Hafen einfahren konnte. 

Die Passagiere des Kussmundschiffes wurden durch den Kapitän bereits per Durchsage über die Situation informiert. Die AIDAprima fährt derzeit mit langsamer Geschwindigkeit in der Nähe der Nordseeinsel Helgoland und wartet dort die Aufhebung der Elbsperrung ab. Hierbei spielt allerdings nicht nur die Situation auf der Elbe eine Rolle, sondern auch die Winde in Hamburg. Schließlich muss für die Einreise auch ein sicheres Anlegen in der Hansestadt gewährleistet sein. 

Derzeit ist davon auszugehen, dass sich wohl frühestens morgen Abend wieder ein Zeitfenster zum passieren der Elbe ergeben wird. Der Kapitän berichtete den Gästen aber bereits offen, dass es gut möglich ist, dass die Einfahrt in Hamburg erst in der Nacht vom 17.02.2022 auf den 18.02.2022 sein wird. Hierauf gilt es sich nun einzustellen, das Schiff wird bis dahin in seiner sicheren Position verbleiben. Die aktuelle Reise ist sowieso bis zum 18.02.2022 geplant.

Sollte sich ein früheres Zeitfenster ergeben, so würden sich laut Aussage des Kapitäns alle notwendigen Positionen – inklusive Lotse – bereits im Standby-Modus befinden, sodass eine mögliche Chance zur Weiterfahrt nach Hamburg auch genutzt werden könnte. 

Neben der AIDAprima befährt derzeit auch MSC Magnifica von MSC Cruises die beliebte Metropolenroute. Hier ist der Stand aber etwas anders, das Kreuzfahrtschiff verbleibt derzeit im französischen Le Havre und wird nach Entwarnung nonstop nach Hamburg durchfahren.

AIDAprima-Kreuzfahrten

Die Kreuzfahrtschnäppchen werden präsentiert von der Kreuzfahrtlounge. Alle Anfragen werden von dort bearbeitet und vermittelt. Kreuzfahrt Aktuelles ist kein Vermittler.

Kreuzfahrtlounge – Schiffberatung von Experten

 

Buchung und Beratung auch an Wochenenden, Feiertagen im Reisebüro Kreuzfahrtlounge!

  • Montag bis Freitag von 09:00 – 21:00 Uhr
  • Samstag, Sonntag, Feiertag von 10:00 – 17:00 Uhr

Deine Nachricht an die Kreuzfahrtlounge

Mehr AIDA Cruises Themen

close

Verpasse keine News!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner