AIDA Cruises: Pläne für eine neue Selection-Klasse mit kleineren Neubauten

AIDA Cruises: Pläne für eine neue Selection-Klasse mit kleineren Neubauten

© www.kreuzfahrt-aktuelles.de
© www.kreuzfahrt-aktuelles.de

AIDA Cruises plant neue, kleinere Schiffe für das Selection-Programm

Lange Zeit haben sich viele Reedereien aufgrund von umfangreichen Expansionsstrategien dafür entschieden immer größere Schiffe zu haben. Viele Kreuzfahrtfans schätzen diese Schiff aufgrund ihrer vielfältigen Möglichkeiten, aber viele andere Menschen können diesen großen Schiffen nichts abgewinnen und schwören auf kleinere Kreuzfahrtschiffe. Reedereien, die beide Arten von Schiffe in ihrer Flotte haben, sind entsprechend breit aufgestellt und können jedem Kunden das bieten, was er sich vorstellt.

Auch AIDA Cruises Schiffe unterschiedlicher Größe in der Flotte. Die kleineren Schiffe sind der Selection-Klasse zuzuordnen. Kurz nach dem 25. jährigen Geburtstag von AIDA Cruises hat das Unternehmen mitgeteilt, dass die AIDAcara, das AIDA-Mutterschiff verkauft wurde und bald die Flotte verlassen wird. Das wird sicherlich nur der Anfang sein, denn es ist absehbar, dass auch weitere ältere Schiffe die Flotte verlassen werden. AIDA Cruises möchte ab dem Jahr 2040 eine emissionsneutrale Flotte betreiben und je älter die Bestandsschiffe sind, desto unwirtschaftlich ist es, in hochmoderne Technik zu investieren, die ein Schiff emissionsneutral machen würde.

Bereits seit Jahren arbeitet AIDA Cruises an einem Konzept für eine neue „S-Klasse“ – diese soll früher oder später AIDAcara, AIDAaura, AIDAvita und letztlich auch AIDAmira ersetzen. Durch die Corona-Krise wird nun allerdings kein fliegender Wechsel angestrebt, sondern Abgänge werden schneller realisiert als Zugänge. 

Die Neubauten der S-Klasse, wohl Selection-Klasse oder auch „Small-Class“ sollen natürlich deutlich moderner und innovativer werden, als es die heutigen AIDA Selection Schiffe sind. Bis zu 1500 Passagiere sollen dort jeweils ein neues modernes Selection-Zuhause finden. Es werden also kleine Schiffe. Sicherlich wird man nun auch einen sehr hohen Anteil von Balkonkabinen verbauen, was bei den aktuellen Selection-Schiffen nur einen ganz geringen Anteil ausmacht.

AIDA Cruises ist mit den Plänen neue kleinere Schiffe zu bauen nicht alleine auf dem Markt. Einige andere Reedereien setzen auch auf kleinere Schiffe, die als Expeditions-Kreuzfahrtschiffe eingesetzt werden – beispielsweise Hapag Lloyd Cruises, nicko cruises und auch MSC Cruises mit dem neuen Unternehmen Explora Journeys.

Klar ist jedoch auch, dass sich das Preisgefüge durch diese Entwicklung ändern wird, denn in der Regel sind Fahrten auf kleineren Schiffen teurer, als auf kapazitätsstarken Schiffen.

Wann das erste Schiff der neuen „S-Klasse“ in den Betrieb geht, ist noch nicht klar – es wird jedoch noch ein paar Jahre dauern.

Kreuzfahrtlounge – Schiffberatung von Experten

 

Buchung und Beratung auch an Wochenenden, Feiertagen bis mindestens 21 Uhr im Reisebüro Kreuzfahrtlounge!

Deine Nachricht an die Kreuzfahrtlounge

Mehr AIDA Cruises Themen

AIDA Verlockung der Woche

Das sind die AIDA Schnäppchen der Woche   Mit der AIDA Verlockung der Woche seid ihr seitens der Schnäppchen Angebote Woche für Woche auf der

Jetzt lesen »

Kommentar verfassen

close

???? Verpasse keine News ????

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner