AIDA Cruises: Kein Einsatz der AIDAvita, AIDAaura & AIDAmira vor Juli 2022?

AIDA Cruises: Kein Einsatz der AIDAvita, AIDAaura & AIDAmira vor Juli 2022?

© www.kreuzfahrt-aktuelles.de
© www.kreuzfahrt-aktuelles.de

Starten die Selection-Schiffe von AIDA Cruises erst im Juli 2022?

Der größte Kreuzfahrtkonzern der Welt ist nach wie vor das US-Unternehmen Carnival Corporation – zu diesem gehört auch die deutsche Marke AIDA Cruises, die wiederum zur Costa Group (Costa Crociere und AIDA Cruises) zählt.

Vor wenigen Tagen hat die Carnival Corporation das wirtschaftliche Ergebnis des dritten Quartals 2021 veröffentlicht. Hierbei kam es, wie in den letzten Quartalen auch, wieder zu großen Verlusten. Diese sind naturgemäß auf die anhaltende Corona-Pandemie zurückzuführen. 

In diesem Bericht hat der Konzern auch alle zugehörigen Schiffe samt ihrer geplanten Inbetriebnahmetermine bis einschließlich Juni 2022 aufgeführt. Darin sind auch bereits vollzogene Restarts enthalten.

Betrachtet man hier die deutsche Reederei AIDA Cruises, so fällt auf, dass neben dem noch im Bau befindlichen Neubau AIDAcosma auch drei weitere Kreuzfahrtschiffe nicht in der Liste der geplanten Restarts zu finden sind. Bei der AIDAcosma ist die Sachlage klar, denn die Fertigstellung bzw. Auslieferung des LNG-Neubau wurde jüngst auf unbestimmte Zeit verschoben. 

Bei den drei weiterhin nicht aufgeführten Kreufzahrtschiffe handelt es sich um die drei ältesten Schiffe der AIDA-Flotte, nämlich die AIDAmira (1999), AIDAaura (2003) und AIDAvita (2002). Wendet man die Logik des Berichts an, so liegt die Vermutung nahe, dass die Selection-Schiffe frühestens im Juli 2022 wieder zum Einsatz kommen würden.

Dagegen spricht jedoch, dass die derzeit buchbaren Reisen der Schiffe bereits viel früher wieder angeboten werden.

Früheste buchbare Reisen der drei Schiffe:

  • AIDAvita: 19.02.2022
  • AIDAaura: 15.04.2022
  • AIDAmira: 15.04.2022

Vertraut man auf Gerüchte über die AIDAvita, die sich seit Wochen im Umlauf halten, würden die Schlussfolgerungen aus dem Bericht der Carnival Corporation allerdings unterstrichen werden. Behauptungen besagen, dass diverse Gegenstände von AIDAvita auf andere Schiffe verteilt worden seien. Eine Bestätigung oder Dementierung dazu seitens AIDA Cruises liegt nicht vor. Eine eventuelle Ausflottung der AIDAvita würde jedoch der neuen Unternehmensstrategie in Bezug auf die Zukunftsvision ab dem Jahr 2040 emissionsneutral unterwegs zu sein entsprechen. Weiterhin soll bis 2030 das erste klimaneutrale Kreuzfahrtschiff für AIDA Cruises den Dienst aufnehmen.

Faktisch sind die AIDAmira, AIDAaura und AIDAvita nach dem Verkauf des AIDA-Mutterschiffs AIDAcara nun die ältesten Schiffe der Reederei. Dass diese drei Schiffe früher oder später ebenfalls verkauft werden, steht außer Frage.

Final bleibt es nun abzuwarten, wie AIDA Cruises mit den drei Schiffen umgehen wird. Die Carnival Corporation sieht mit Stand heute, scheinbar keine Verwendung bis Juli 2022. 

Kreuzfahrtlounge – Schiffberatung von Experten

 

Buchung und Beratung auch an Wochenenden, Feiertagen im Reisebüro Kreuzfahrtlounge!

  • Montag bis Freitag von 09:00 – 21:00 Uhr
  • Samstag, Sonntag, Feiertag von 10:00 – 17:00 Uhr

Deine Nachricht an die Kreuzfahrtlounge

Mehr AIDA Cruises Themen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

close

???? Verpasse keine News ????

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner