A-ROSA: Veränderter Schiffseinsatz im Jahr 2025 – A-ROSA Viva und Alea wechseln nicht

A-ROSA: Veränderter Schiffseinsatz im Jahr 2025 – A-ROSA Viva und Alea wechseln nicht

© www.kreuzfahrt-aktuelles.de
© www.kreuzfahrt-aktuelles.de

A-ROSA gibt veränderten Schiffseinsatz bekannt
A-ROSA ALEA und A-ROSA VIVA verbleiben in der Saison 2025 in ihren Fahrtgebieten | Reisen bis zum 31.07.2024 mit dem A-ROSA Bestpreis buchbar

Anders als geplant werden die A-ROSA VIVA und die A-ROSA ALEA in der Saison 2025 in ihren bisherigen Fahrtgebieten – der Seine und dem Rhein – verbleiben. Der ursprünglich angedachte Wechsel wird wegen geplanter Modernisierungsarbeiten frühzeitig vor Saisonbeginn verschoben. „Wir haben unsere beiden neuen Schiffe – A-ROSA ALEA und A-ROSA CLEA – relativ kurzfristig im Frühjahr 2024 in die Flotte übernommen. Durch die fehlende Vorlaufzeit konnten nicht alle von uns gewünschten Arbeiten am Schiff vor dem Saisonstart Anfang April durchgeführt werden. Wir haben daher entschieden, den Wechsel der A-ROSA ALEA auf die Seine nicht wie geplant in diesem Winter durchzuführen. Dadurch haben wir die Möglichkeit, in der Saisonpause umfangreichere Modernisierungsarbeiten an dem Schiff durchführen zu lassen“, erläutert Markus Zoepke, COO der A-ROSA Flussschiff GmbH.

Im Gegenzug verbleibt die A-ROSA VIVA auf der Seine und wird auch in der Saison 2025 das bekannte und beliebte Routing vom Pariser Stammliegeplatz in St. Denis aus bis nach Caudebec-en-Caux fahren. Von dort aus führen traumhafte Ausflüge ins maritime Honfleur, das mondäne Seebad Deauville oder zu den berühmten Kreidefelsen von Étretat. Auf den 9-Nächte-Reisen „Seine Panorama“ nimmt sie die A-ROSA Gäste sogar mit bis ins moderne Le Havre an der Mündung der Seine in den Ärmelkanal.

„Auf dem Rhein wird die A-ROSA ALEA ein optimal an sie angepasstes Routing fahren“, verkündet Jörg Eichler, CEO der A-ROSA Flussschiff GmbH. „Mit ihren 110 Metern ist das Schiff kürzer als andere der Rhein-Flotte. Zu dieser familiären Atmosphäre passen die kleinen historischen Orte der Niederlande und in Belgien perfekt. Daher wird das Schiff im Sommer 2025 abwechselnd die in diesem Jahr erfolgreich debütierte Route ‚Rhein Erlebnis Ijsselmeer‘ und die ‚Rhein Erlebnis Niederlande & Belgien’ anbieten.“

Auf der „Rhein Erlebnis Ijsselmeer“ steuert die A-ROSA ALEA die kleinen Perlen der Niederlande an – Enkhuizen mit dem lebhaften Hafenviertel voller Segelschiffe und dem Tor zur Vergangenheit im Zuiderzeemuseum, Hoorn mit seiner historischen Altstadt und der lebendigen Kulturszene oder Nijmegen, die älteste Stadt Hollands. Die Route „Rhein Erlebnis Niederlande & Belgien“ kombiniert hingegen Brüssel – die Hauptstadt des Königreichs Belgien – sowie das historische und zugleich moderne Gent mit u.a. der niederländischen Hafenstadt Vlissingen und dem beschaulichen Gorinchem.

Die ursprünglich für diese Routen vorgesehene A-ROSA BRAVA übernimmt wiederum die geplanten Reisen der baugleichen A-ROSA VIVA und steuert auf der „Rhein Erlebnis Nord“ u.a. die belgischen Städte Antwerpen und Gent sowie Amsterdam und Hoorn in den Niederlanden an. Im Wechsel dazu nimmt sie die Gäste mit auf die „Rhein Naturerlebnis Süd“, welche u.a. nach Rüdesheim, zum Dom von Speyer, nach Breisach sowie Straßburg (Kehl) führt.

Noch bis zum 31.07.2024 können die Reisen der Saison 2025 zum A-ROSA Bestpreis gebucht werden. Dabei profitieren die Gäste von bis zu 500 Euro Vorteil gegenüber dem Katalogpreis. Der gedruckte Katalog 2025 soll im Spätsommer dieses Jahres erscheinen und enthält auch alle neuen Reisen, welche zeitnah buchbar sein werden. Bis dahin steht eine digitale Variante als Epaper zur Verfügung.

[Pressemitteilung der A-ROSA Flussschiff GmbH]

A-ROSA Kreuzfahrten

Die Kreuzfahrtschnäppchen werden präsentiert von der Kreuzfahrtlounge. Alle Anfragen werden von dort bearbeitet und vermittelt. Kreuzfahrt Aktuelles ist kein Vermittler.

Mehr Kreuzfahrt News